Weizengrassaft-Infos: Positive Effekte für die Gesundheit

Welche positiven Effekte hat „flüssiges“ Weizengras für die Gesundheit? Tipps und Tricks.

Seit einiger Zeit boomen grüne Smoothies – zahlreiche davon setzen auf das gesundheitliche Potential von Weizengrassaft. Die Inhaltsstoffe des „grünen Goldes“ sollen sich positiv auf verschiedene Beschwerden auswirken und dem Saft wird sogar das Potential nachgesagt, bei regelmäßigen Verzehr vor verschiedenen Krebsarten zu schützen. In diesem Zusammenhang ist insbesondere der grüne Farbstoff des Weizengras, der sekundäre Pflanzenstoff Chlorophyll zu nennen. Mittlerweile züchten viele ihr eigenes Weizengras in der Küche oder auf dem Balkon und pressen den Saft per elektrischem Entsafter aus.

Welches gesundheitliche Potential steckt hinter dem Genuss von frisch gepresstem Weizengras?

Studien bzw. Untersuchungen konnte zahlreiche Mikronährstoffe wie Antioxidantien und Co. im Weizengrassaft nachweisen. Neben eines effektiven Zellschutzes soll der Saft auch das Immunsystem stärken, entzündungshemmend wirken und das Wachstum von Tumoren reduzieren oder sogar hemmen – natürlich sollte letzteres aber nie als Therapie im Alleingang ohne schulmedizinische Unterstützung angesehen werden. Insbesondere in der Naturmedizin bzw. bei alternativen Therapien nimmt der regelmäßige Verzehr von Weizengras eine besondere Rolle ein und soll laut Befürwortern zur natürlichen Behandlung verschiedener Zivilisationskrankheiten geeignet sein.

Neben des hohen Gehalts des Blattfarbstoffs Chlorophyll sind im Weizengras auch zahlreiche Mikronährstoffe wie Vitamine und Mineralstoffe enthalten. In diesem Zusammenhang sind die Vitamine C und E und die Mineralien Magnesium, Eisen und Calcium zu nennen. Nimmt man die Inhaltsstoffe unter die Lupe, fallen einem auch die Gehalte an Vitamin B12 auf, welches im Rahmen einer veganen Ernährung eine wichtige Rolle spielt – denn eigentlich ist dieses wasserlösliche Vitamin nur in tierischen Lebensmitteln enthalten. Inwieweit diese Quelle zur Deckung des Bedarfs ausreichend bzw. geeignet ist, bleibt abzuwarten.

Tipps und Tricks rund um das Thema Weizengrassaft

Aufgrund des hohen Gehalts an Antioxidantien, wird auch diskutiert, ob Weizengras ebenfalls im Rahmen der Therapie von chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen sinnvoll ist. Studienergebnisse hatten nämlich positive Effekte bzw. eine Reduzierung der Symptome ergeben. Für den menschlichen Verzehr ist Weizengras allerdings nur als Saft und nicht als ganze Grashalme geeignet.