Wasser im Körper – Was tun? (Gewebewasser)

Wenn man von Wasser im Körper spricht, ist oft das unerwünschte Gewebewasser gemeint. Dieses sollte keinesfalls mit dem lebensnotwendigen Zellwasser verwechselt werden. Letzteres wird zum Beispiel durch den Genuss von alkoholischen Getränken ausgespült und führt zu unangenehmen Kopfschmerzen; vorausgesetzt man hat mal wieder zu tief ins Glas geschaut. Das Wasser im Körper, also das Gewebewasser, lagert sich hingegen meistens aus hormonellen Gründen zwischen den Zellen von Haut und Unterhautgewebe an. Insbesondere Frauen vor der Menstruation und während der Schwangerschaft kennen dieses aufquellende Phänomen. Was kann man bzw. Frau nun tun, wenn sich zu viel Wasser im Körper angesammelt hat? Wasser im Körper – Was tun? (Gewebewasser) weiterlesen

Wasserfilter Test: Stiftung Warentest hält Filter für unnötig

Betrachtet man das Thema gesunde Ernährung, ist Wasser nicht nur mengenmäßig das wichtigste Lebensmittel zur Erhaltung unserer Gesundheit. Zur Deckung des lebensnotwendigen Flüssigkeitsbedarfs gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder man entscheidet sich für Mineralwasser aus dem Handel oder als Alternative für Trinkwasser direkt aus der Leitung. Letzteres wird streng kontrolliert und ist im Allgemeinen von guter Qualität, die regelmäßig von den Wasserwerken und dem Gesundheitsamt hinsichtlich der Trinkwasserverordnung überprüft wird. Wasserfilter Test: Stiftung Warentest hält Filter für unnötig weiterlesen