Heuschnupfen – Wenn die Pollen fliegen

Heuschnupfen ist die umgangssprachliche Bezeichnung für allergische Rhinitis. Diese gehört zu den Erkrankungen des atopischen Formenkreises wie auch Neurodermitis oder Asthma Bronchiale. Atopie (griech.: ungewöhnlich, sonderbar) bedeutet, dass der Körper ungewöhnlich heftig auf eigentlich harmlose Stoffe aus der Umwelt reagiert und in hohem Maße Abwehrmoleküle ausschüttet. Beim Heuschnupfen werden durch Pollen, die im Frühjahr und Sommer von den Pflanzen an die Luft abgegeben werden, Entzündungen in den oberen Atemwegen hervorgerufen. Heuschnupfen – Wenn die Pollen fliegen weiterlesen

Heuschnupfenmittel Test: Rezeptfreie Medikamente bei Stiftung Warentest

Wenn es in der Nase juckt, die Augen dick werden oder anfangen zu tränen, dann ist viele Menschen klar: Es geht wieder los, die Heuschnupfen-Zeit beginnt. Im Frühling führt der Pollenflug regelmäßig zu Allergien bei großen Teilen der Bevölkerung. Doch denen muss man sich natürlich nicht wehrlos ausliefern, denn wirksame Heuschnupfenmittel gibt es auch ohne Rezept. Die Stiftung Warentest hat jetzt sogar einen Heuschnupfenmittel Test gemacht. Heuschnupfenmittel Test: Rezeptfreie Medikamente bei Stiftung Warentest weiterlesen

Ohne Heuschnupfen durch den Sommer – Tipps / Tricks

Wer ohne Heuschnupfen durch den Frühling und Sommer kommen möchte, kann ein paar wichtige Tipps und Tricks beherzigen, um lästigen Beschwerden aus dem Weg zu gehen. Auf jeden Fall sollte man zunächst beim Allergologen abklären lassen, auf welche Substanzen man reagiert. Sobald die Diagnose fest steht, ist es hilfreich, sich einen Pollenflugkalender anzuschaffen. Dann weiß man bereits im Vorfeld, wann die Beschwerden vermutlich beginnen bzw. gehäuft auftreten werden. Zusätzlich lohnt ein Blick in die Tageszeitung, in der gewöhnlich das aktuelle allergene Potenzial vorausgesagt wird. Ohne Heuschnupfen durch den Sommer – Tipps / Tricks weiterlesen