South Beach Rezepte & Erklärung

Wir haben mal das Pro und Contra der South Beach Diät unter die Lupe genommen und nennen typische Rezepte bzw. den Diät-Plan.

Beim riesigen Diät-Dschungel können Abnehmwillige schnell den Überblick verlieren, denn fast täglich werben Printmedien mit irgendeiner neuen Diät-Sensation, welche die Pfunde Schmelzen lassen soll. Allerdings sollte man diesem Überangebot an Diäten kritisch gegenüber stehen, denn oft werden die Ernährungsformen von Laien entwickelt und oft steckt nur ein Sinn hinter diesen Wunder-Diäten: die Verkaufszahlen der Frauenzeitschriften zu steigern; denn nichts wirkt neben Promi-News kauffördernder als ein neues Diätwunder.

Das Low Carb-Prinzip

Die South Beach Diät aus den USA wurde von dem Kardiologen Dr. A. Agatson entwickelt und fokussiert den glykämischen Index bzw. beinhaltet Rezepte die auf dem Low Carb-Prinzip basieren. Entsprechend sind die Menge und Art der Kohlenhydrate bei dieser Diät besonders zu berücksichtigen. Um übergewichtige oder adipöse Personen vor einem Anstieg des Insulin-Spiegels im Blut infolge von zuckerhaltigen Lebensmittel und Heißhungerattacken zu schützen, werden bei der South Beach Diät Lebensmittel mit einem niedrigen glykämischen Index bevorzugt. Dadurch soll der Blutzuckerspiegel konstant gehalten und das Risiko von Essattacken reduziert werden.

Diese Low Carb-Diät unterteilt sich in drei Phasen, wobei nach und nach die Regeln gelockert werden. Pro Tag gibt es drei Hauptmahlzeiten sowie drei Snacks. In Phase 1 sind folgende kohlenhydratreichen bzw. zucker- und stärkereichen Lebensmittel nicht erlaubt: Zucker, Nudeln, Reis, Kartoffeln, Backwaren, Süßwaren, weißes Mehl sowie zuckerreichere Obst- und Gemüsesorten wie zum Beispiel Bananen. In Phase 2 nach 14 Tagen kommen Schritt für Schritt kohlenhydrathaltige Lebensmittel mit niedrigem glykämischen Index wie beispielsweise Vollkornbrot, weitere ballaststoffreiche Getreideprodukte aus dem vollen Korn sowie Gemüse und fast alles Obst hinzu. Sobald das Zielgewicht erreicht ist, können in der finalen Phase 3 alle kohlenhydratreichen Produkte langsam und in geringen Mengen wieder gegessen werden und Ziel ist es, sein Wunschgewicht zu halten.

Viel Obst und Gemüse

Gut zu bewerten an der South Beach Diät ist, dass sie viel Obst und Gemüse beinhaltet und dass Rezepte mit fettreichen Fleischsorten nicht empfohlen werden. Auch zuckerreiche Lebensmittel und hochkalorische Rezepte mit hohem Fettgehalt sind zu meiden. Sie ist darüber hinaus leicht durchzuführen, da Kalorienzählen und umständliches Abwiegen der Lebensmittel bei dieser Diät entfällt. Weiterhin positiv ist, dass nach einer anfänglichen schnelleren Gewichtsabnahme ein Verlust von 0,5 Kilogramm pro Woche angestrebt wird. Dies entspricht auch den Empfehlungen der langsamen Gewichtsreduktion aus der Ernährungswissenschaft. Als Nachteile sind folgende Aspekte der South Beach Diät zu nennen: Abnehmwillige erlernen nicht den so wichtigen Lernprozess einer gesunden Ernährungsumstellung und die Phase 1 ist in der Lebensmittelauswahl an kohlenhydratreichen Produkten stark eingeschränkt, obwohl Kohlenhydrate die mengenmäßig wichtigsten Energielieferanten in einer gesunden Ernährung darstellen. Bei einer sinnvollen Umstellung der Ernährungswiese gibt es keine Verbote und kritische Lebensmittel wie Schoko und Co. dürfen bewusst in kleinen Mengen mit Genuss verzehrt werden.

Rezeptbeispiel für South Beach Diät

Und wie sieht ein typischer Plan bzw. Rezepte im Rahmen der South Beach Diät aus? Fischfilet in Knoblauch-Öl mit Salatbeilage und Joghurt-Dip, unpaniertes Tofu-Schnitzel mit frischen Kräutern und Fenchel-Gemüse oder Spinat sowie in den späteren Phasen auch Vollkornbrot mit Kräuterquark, Vollkorn-Pasta mit Gemüsesoße und Soja-Joghurt mit Haferflocken und Beerenfrüchten.