Sonnenmilch Test: Sonnencreme, Sonnenspray etc im Vergleich von Stiftung Warentest & Co (2010)

Sonnencreme bzw. Sonnenmilch, Sonnensprays und andere Sonnenschutzmittel sind im Sommer beinahe unumgängliche Begleiter. Zumindest im Urlaub oder bei längeren Aufenthalten im Park, am See oder bei Stadtbummeln ist es überaus wichtig, sich vor der UV-Strahlung zu schützen. Sonst steigt nicht nur das Risiko von Sonnenbrand rapide an, sondern gleichzeitig auch das Hautkrebsrisiko. Aber welche Sonnencreme ist am besten? Diverse Sonnenmilch-Tests liegen aktuell vor.

Sonnencreme Test der Stiftung Warentest (2009)

Die Stiftung Warentest ist für viele der Anlaufpunkt Nummer 1, wenn es um Tests geht. 2010 wurden Sonnenschutzmittel noch nicht getestet, aber aus dem Vorjahr gibt es einen sicherlich noch aktuellen Vergleich (Heft 7/2009). 20 Sonnenschutzmittel mit Lichtschutzfaktor 30 traten hier an, davon war die Hälfte „gut“, zwei „mangelhaft“, der Rest „befriedigend“. Testsieger der Stiftung Warentest wurde die günstige „Ombra Sun Care Sonnencreme“ von Aldi Nord, knapp vor der deutlich teureren „Ladival Sonnenschutz Lotion Normale bis empfindliche Haut“, der „Nivea Sun Pflegende Sonnenmilch“ sowie „Sun Ozon Sonnenmilch“ von Rossmann. Der Preis der Sonnencreme gab dabei wenig Aufschluss über die Qualität – am Ende des Feldes fanden sich auch einige nicht gerade billige Produkte.

Sonnencreme-Test bei Öko-Test 2010

Zwei von vier zertifizierten Naturkosmetik Sonnenschutzmitteln erhielt die Note „sehr gut“, nämlich die „Alverde Sun Sonnenmilch Schisandra LSF 20 Mittel“ sowie „Sante Sun Lotion Sensitive LSF 20″. Die weiteren beiden getesteten Naturkosmetik-Produkte waren immerhin noch „gut“. Unter den herkömmlichen Sonnenschutzmitteln gab es für Öko-Test kein „sehr gutes“, aber zehn von 21 waren immerhin „gut“. Erstaunlicherweise waren dies auch hier fast sämtlichst vergleichsweise billige Discounter- oder Drogerie-Produkte für unter 4 Euro pro 200 ml. Immerhin sechs Produkte fielen aber als „mangelhaft“ oder „ungenügend“ durch, wegen problematischer oder zumindest umstrittener Inhaltsstoffe. Allgemein rät Öko-Test, nur Sonnencreme, Sonnenmilch & Co mit rein mineralischen UV-Filtern zu kaufen, da chemische UV-Filter wie Hormone wirken könnten. Kritikpunkte waren oftmals auch allergieauslösende Duftstoffe, die nicht notwendig seien. Genauer ist all dies in Öko-Test 6/2010 nachzulesen.

Sonnencreme-Test bei Saldo (2010)

Auch das Schweizer Magazin Saldo hat Sonnenmilch & Co 2010 im Test gehabt (Heft 9/2010). Hier wurden acht Produkte geprüft, sieben davon schnitten „sehr gut“ ab, eines „mangelhaft“. Mit der gleichen Note an der Spitze lagen „Nivea Sun Pflegende SunLotion LSF 30″ und „Ambre Solaire Ultra-feuchtigkeitsspendende Sonnenmilch LSF 30″.

5 Gedanken zu „Sonnenmilch Test: Sonnencreme, Sonnenspray etc im Vergleich von Stiftung Warentest & Co (2010)“

  1. ich kauf auch immer aldi sonnencreme. fühle mich durch den sonnenmilch test von stiftung warentest nun noch einmal bestätigt. gutes gefühl. hauptsache die ändern nicht die rezeptur zwischendurch…

  2. wichtig ist ja zunächst einmal, dass man überhaupt sonnenmilch bzw sonnencreme (gibts da nen unterschied?) benutzt. nichts ist gefährlicher, als sich völlig ungeschützt in die sonne zu hauen. dass die discounter sonnenmittel im test so gut abschneiden find ich allerdings schon erstaunlich…

  3. auf jeden fall beruhigend, dass im test sonnencreme die meisten produkte ganz gut abgeschnitten haben, da kann der sommer 2010 kommen. ich persönlich bin ja für aldi sonnenspray zu begeistern

  4. welche sonnencreme stiftung warentest für kinder am besten findet, würde mich ja mal dringend interessieren. oder wurden in dem vergleich 2009 auch kindersonnencreme getetestet?

  5. ich benutze ja immer sonnenspray statt sonnencreme. gibt es da test-ergebnisse, ob ob unterschiede zwischen den beiden arten gibt? wäre interessant.

Kommentare sind geschlossen.