Schuppenflechte: die besten Hausmittel

Bei Symptomen wie Flecken- und Schuppenbildung, die auf eine mögliche Schuppenflechte hindeuten, sollte zunächst von einem Dermatologen abgeklärt werden, ob es sich wirklich um diese Hauterkrankung handelt. Es kann nämlich auch Neurodermitis, ein Ekzem oder eine Gürtelrose diagnostiziert werden, die unterschiedlich behandelt werden müssen. Die von uns vorgeschlagenen besten Hausmittel sollten erst nach Rücksprache mit einem Arzt ausprobiert werden und können eine medizinische Therapie positiv unterstützen.

Waschungen mit beruhigendem Kamillentee oder ein Wannenbad mit Salz aus dem Toten Meer können Abhilfe schaffen. Zur allgemeinen Körperpflege eignen sich rückfettende Produkte für sehr empfindliche Haut in zertifizierter Naturkosmetik-Qualität. Zur Reinigung und Beruhigung der gereizten Haut bei Schuppenflechte ist auch Thermalwasserspray aus der Apotheke geeignet. Dieses mineralstoffreiche Wasser mehrmals täglich auf die betroffenen Hautpartien sprühen und einziehen lassen. Ein weiteres Hausmittel, welches bei Schuppenflechte zur Behandlung empfohlen wird, ist Heilerde: Diese wird zunächst mit etwas Wasser angerührt und auf die Haut, Kopfhaut, auf das Gesicht und bei Bedarf auch auf die Nägel aufgetragen. Nach einer Einwirkzeit von mindestens 20 Minuten mit lauwarmen Wasser abspülen und erneut mit Thermalwasser, dem Hausmittel Nummer Eins bei Hautirritationen, einsprühen.

Für die Ernährung bei Schuppenflechte gilt: Entzündungshemmende Omega-3-Fettsäuren können die Behandlung positiv unterstützen; entsprechend häufig Pflanzenöle (z. B. Leinöl), Nüsse, Avocado, Sojabohnenprodukte und Meeresfisch auf den Tisch bringen und den Anteil an Fleisch und fettigen Milchprodukten zugunsten von pflanzlichen Lebensmitteln wie Tofu und Sojasahne reduzieren.

Und noch ein wichtiges Hausmittel bei Schuppenflechte: Entspannung in jeglicher Form reduziert psychische Anspannung und kann die Therapie dieser Hauterkrankung positiv begleiten. Und unterstützend mal die homöopathischen Mittel Graphites oder Lycopodium Clavatum ausprobieren.