Schlanke Taille trainieren – Übungen & Tipps

Eine schlanke Taille gilt nach wie vor als Symbol weiblicher Schönheit. Glücklicherweise sind die Zeiten, in denen eine extrem schlanke Wespentaille durch unangenehme Korsetts erzwungen wurde, vorbei. Diese Prozedur war gefährlich für die Gesundheit, da es teilweise zu schweren Organschädigungen gekommen ist. Dennoch wird eine schlanke Taille auch heute noch angestrebt und insbesondere die Kombination aus weiblichen Hüften und schlanker Taille ist laut Psychologie ein attraktiver Reiz bei der Partnerwahl, weil dies eine hohe Fruchtbarkeit verspricht. Wir stellen daher effektive Übungen und Tipps vor, die eine schlanke Taille auf eine gesunde Weise trainieren:

Zu Beginn im Stehen trainieren: Die Beine ungefähr 50 cm weit auseinander auf einen rutschfesten Boden stellen und die Hände links und rechts an der Hüfte platzieren. Den Rücken gerade strecken und die Schultern leicht nach hinten ziehen. Nun den Oberkörper so weit wie möglich, in langsamen Bewegungsabläufen, im Wechsel nach links und rechts dehnen. Wie beschrieben mit dieser Übung insgesamt mindestens fünf Minuten trainieren.

Und noch ein Tipp für eine schlanke Taille: Gymnastikringe, die in den Achtzigern bei fast allen Kindern beliebt waren, sind ein tolles und wirksames Gerät für eine schön definierte Taille. Dafür die Beine leicht grätschen und den Ring oberhalb der Hüfte platzieren. Und los geht es: Den Gymnastikring so lange wie möglich durch kreisende Bewegungen des Rumpfes um die Taille kreisen lassen. Diese Übung wirkt bei regelmäßiger Anwendung kleine Wunder und macht zusätzlich großen Spaß. Gleichzeitig wird übrigens auch die Kondition trainiert und Fett verbrannt. Vorausgesetzt, die Übung wird mindestens zwanzig Minuten durchgeführt.