Reisekrankenversicherung Test: Stiftung Warentest Vergleich 2010 (Finanztest)

Reisen können viel im Menschen bewirken: Horizonte öffnen, den Geist schweifen lassen, ganz neue Einsichten gewinnen, oder zumindest ein wenig Erholung und Entspannung liefern – jeder, wie er es gerne hätte. Doch auch im Urlaub gehört eine vernünftige Versicherung zum Gesamtpaket, Auslandskrankenversicherung bzw. Reisekrankenversicherung genannt. Die Stiftung Warentest bzw. deren Magazin Finanztest hat nun der Test 2010 gemacht.

Untersucht wurden in Heft 8/2010 von Finanztest Reisekrankenversicherungen für lange Reisen, also solche, die mehr als sechs Wochen ins Ausland führen. Im Vergleich wurden insgesamt 39 Tarife geprüft, 25 davon waren in der ganzen Welt gültig, andere hatten Einschränkungen oder wandten sich an bestimmte Zielgruppen (Au-Paris, Studenten, Schüler).

Testsieger im Reisekrankenversicherung Test der Stiftung Warentest 2010 wurde zweimal HanseMerkur, und zwar mit den Tarifen UR sowie RK 365. Jene sind wahlweise weltweit oder ohne Nordamerika zu bekommen. Wer eine günstige Alternative sucht, sei mit dem STA Travel Tarif STA-D gut bedient, so Finanztest. Dahinter konnten sich Tarife von Victoria Versicherung und Pax-Familienfürsorge platzieren. Weitere „gute“ Reisekrankenversicherungen wurden u.a. R+V (Tarif JR), REV (Tarif KD med. Notfall-Hilfe), LVM (Tarif ARJ + ART) und Pax-Familienfürsorge (Tarif RT) bescheinigt. Aber wer es ganz genau wissen will, sollte den kompletten Reisekrankenversicherungen-Test in Finanztest 8/2010 nachschlagen, der auch online abrufbar ist. Dort ist eine komplette Tabelle mit Testergebnissen, Tarifmodellen aber auch etlichen Tipps rund ums Thema Auslandskrankenversicherung zu finden.