Ohne Heuschnupfen durch den Sommer – Tipps / Tricks

Wer ohne Heuschnupfen durch den Frühling und Sommer kommen möchte, kann ein paar wichtige Tipps und Tricks beherzigen, um lästigen Beschwerden aus dem Weg zu gehen. Auf jeden Fall sollte man zunächst beim Allergologen abklären lassen, auf welche Substanzen man reagiert. Sobald die Diagnose fest steht, ist es hilfreich, sich einen Pollenflugkalender anzuschaffen. Dann weiß man bereits im Vorfeld, wann die Beschwerden vermutlich beginnen bzw. gehäuft auftreten werden. Zusätzlich lohnt ein Blick in die Tageszeitung, in der gewöhnlich das aktuelle allergene Potenzial vorausgesagt wird.

Für intensive Beschwerden sollte man seine Hausapotheke rechtzeitig mit speziellen Antiallergika (Medikamente gegen allergische Symptome) ausstatten; unbedingt von einem Apotheker oder Hautarzt mit allergologischer Spezialisierung beraten lassen, welche Medikamente besonders empfehlenswert sind. Die Wahl der richtigen Substanz basiert nämlich auf individuellen Faktoren wie den lokalisierten Beschwerden und der Verträglichkeit.

Für die Selbstbehandlung hat sich folgender Trick bewährt: Jeden Abend bzw. nach dem Aufenthalt im Freien eine Nasendusche bei akutem Heuschnupfen im Sommer anwenden. Diese kann man günstig in Drogerien und Apotheken beziehen; dort gibt es auch ein spezielles Salz, welches mit Wasser vermischt wird. Dadurch werden Pollen, die die unangenehmen Beschwerden auslösen, einfach und effektiv weggespült.

Bei starkem Pollenflug vorübergehend besser drinnen aufhalten und die Fenster geschlossen lassen. In der Stadt früh morgens und auf dem Land spät abends lüften, damit so wenig Pollen wie möglich in die Räume gelangen.

Und noch ein Tipp bei Heuschnupfen: Sich vor der Nachtruhe duschen und unbedingt die Haare waschen, um die Pollen aus den Haaren zu spülen. Die pollenbelastete Kleidung des Tages auf jeden Fall nicht im Schlafzimmer ausziehen, um den Heuschnupfen während der Nacht zu minimieren.

Wer diese Tipps und Tricks berücksichtigt, steigert die Chancen, ohne lästige Beschwerden des Heuschnupfens durch den nächsten Frühling und Sommer zu kommen.

Ein Gedanke zu „Ohne Heuschnupfen durch den Sommer – Tipps / Tricks“

  1. Hallo,

    probiers mal mit Eigenurintherapie. Bei akuten Problemen: Ein bischen was davon in die Nase oder die Augen ist auch sehr gut für die Schleimhäute.

    In den Augen brennt es erstmal ein bischen, aber das ist eher die Entspannung, du wirst es merken! Wirkt bei mir immer wieder Prima!

    Just do it!

Kommentare sind geschlossen.