Mein Kind ist zu dünn: was tun?

Während die Themen Übergewicht und Adipositas (Fettsucht/ krankhaftes Übergewicht) im Kindesalter regelmäßig in Printmedien und im Fernsehen auftauchen, ist die Problematik von Untergewicht bei Kindern ein selten diskutiertes Problem. Dennoch gibt es besorgte Eltern die sich fragen: „Mein Kind ist zu dünn; was kann ich tun“? Um hilfreiche Antworten zu geben, haben wir die besten Tipps gesammelt, die bei Untergewicht hilfreich sind.

Auf jeden Fall sollte man zunächst bei seinem Kinderarzt vorsprechen, um ernsthafte Erkrankungen auszuschließen. Häufig ist ein leichtes Untergewicht allerdings unproblematisch und in jedem Fall besser, als ein erhebliches Übergewicht mit negativen Folgen, beispielsweise Diabetes und zu hohe Blutfettwerte. Einige Kinder sind von Natur aus eher dünn und nehmen trotz großer Portionen beim Essen nicht zu, andere Kinder durchlaufen im Rahmen der Entwicklung Phasen, in denen ein leichtes Untergewicht auftritt. Letzteres ist wie ein vorübergehendes, leichtes Übergewicht kein Grund zur Besorgnis. Was kann man nun konkret tun? Folgende kalorienreiche Lebensmittel können die Gewichtszunahme fördern, um ein dünnes Kind beim Zunehmen zu unterstützen. Gleichzeitig liefern diese Vorschläge essentielle (lebensnotwendige) Nährstoffe:

Beim Zubereiten von warmen Mahlzeiten eine Extraportion hochwertiges Pflanzenöl, zum Beispiel Rapsöl, verwenden. Insbesondere Soßen lassen sich so auf gesunde Weise kalorienreich aufpeppen. Auch ein Kakao oder andere Milchgetränke und Saft, können mit etwas Walnussöl angereichert werden. Das morgendliche Müsli mit ein paar Esslöffeln Mandeln, Nüssen und Honig verrühren.

Als Zwischenmahlzeiten süßes Obst wie Bananen, Trauben oder Kirschen mit Vollkornkeksen, Nüssen, Mandeln und einem Glas Saft anbieten. Auch ein Vollkornkuchen mit Nüssen enthält gesunde Kalorien. Während übergewichte Kinder ihren Durst vor allem über Mineralwasser oder ungesüßten Tee decken sollen, kann ein Kind, das zu dünn ist, über den Tag verteilt mehrere Gläser hundertprozentigen Obstsaft trinken.

Für Brote gilt: mit ausreichend Margarine, Erdnussbutter oder Avocadocreme bestreichen und dem Kind abends zusätzlich in Öl eingelegtes Gemüse oder morgens eine Banane und eine Handvoll Nüsse anbieten.