Make up bei kleinen Augen

Allgemein gilt bei Gesichtsbereichen, die hervorgehoben werden sollen, folgende Grundregel: helle, glänzende oder leuchtende Farbe, beispielsweise Perlmutt mit Schimmerpartikeln, auftragen. Letzteres wäre auch die optimale Farbwahl beim Make up bei kleinen Augen. Anders hingegen bei von Natur aus größer geratenen Gesichtsarealen, zum Beispiel einer markanten, kräftigen Nase: Nasenflügel und Nasenrücken sollten mit einer dunkleren Nuance als das restliche Make up getönt werden und abschließend mit etwas Puder mattiert werden, um optisch in den Hintergrund zu treten.

Bevor man mit dem Make up bei kleinen Augen beginnt, sollte das Gesicht mit einer nur leicht deckenden Foundation oder einer natürlich getönten Tagescreme mit UV-Schutz vorbehandelt werden. Aus gesundheitlichen Gründen sollte bei Augen-Make up immer nur zertifizierte Naturkosmetik benutzt werden, um Reizungen und Entzündungen des empfindlichen Augenbereichs zu verhindern. Denn die Partikel gelangen automatisch auch in das Augeninnere. Diese Natur-Produkte setzen auf milde Substanzen ohne schädliche Zusatzstoffe und sind mittlerweile in fast allen Drogerien zu erwerben.

Wer unter blauen oder bräunlichen Augenschatten leidet, sollte diese zunächst mit etwas hellem Concealer abdecken, um den Bereich zu erfrischen. Als nächstes das Oberlid mit einer hellen Nuance, zum Beispiel Rosé, Apricot oder hellem Beige betonen. Den Bereich direkt unter den Augenbrauen mit einer noch helleren Farbe auffrischen, um den Blick zu öffnen. In die Augenfalte mit etwas Lidschatten einen dezenten, braunen Bogen zeichnen und verwischen. Direkt am Wimpernrand einen dünnen Lidstrich zeichnen und nur die oberen Wimpern braun oder schwarz tuschen. Unbedingt auf dunklen Kajal im unteren Augenbereich verzichten, weil kleine Augen dann noch mehr in den Hintergrund treten. Alternativ einen weißen oder hautfarbenen Kajalstrich direkt auf die Lidlinie zwischen Unterlid und dem Inneren des Auges auftragen, um das Make up bei kleinen Augen „vergrößernd“ abzuschließen. Ebenfalls die Augenbrauen sanft betonen, um den Augenbereich zusätzlich hervorzuheben.