Liste Kohlenhydrate Obst: Welche Sorte hat wie viele Kohlenhydrate?

Welches Obst hat wie viele Kohlenhydrate? Welche Sorten von Obst sind in Sachen Zuckeranteil dabei zu unterscheiden?

Obst ist von dem althochdeutschen Wort „obez“ abgeleitet und bedeudete alles an Nahrungsmitteln, ausgenommen Fleisch und Brot. Es ist vornehmlich ein Begriff für überwiegend wasserhaltige Früchte und Samen, welche von mehrjährigen Sträuchern und Bäumen stammen. Man unterscheidet es von Gemüse, da letzteres von einjährigen Pflanzen stammt. Des weiteren ist im Obst auch mehr Zucker als im Gemüse. Aus der Sicht eines Botanikers bildet sich Obst aus einer befruchteten Blüte und Gemüse aus anderen Pflanzenteilen.

Unterteilt wird in verschiedene Obstarten: Kernobst, Steinobst, Beerenobst und Schalenobst. Kernobst ist eine als Obst verwendete Sorte der Kernholzgewächse. Bei Steinobst sind die Früchte als Steinfrucht ausgebildet. Bei Beerenobst findet man die Gemeinsamkeiten, in der Eigenschaft der Frucht, rund, weich und klein. Als Schalenobst oder auch Nussfrucht bezeichnet man Obst, bei dem die gesamten drei Lagen, der Fruchtwand verholzt sind. Die elementarste Aufgabe der Kohlenhydrate besteht darin, die Zellen im Körper mit Energie zu versorgen.

Kohlenhydrate bestehen hauptsächlich aus Stärke und Zucker, und stellen einen grundlegenden Teil der Biomasse dar, welcher aus der Photosynthese entstanden ist. Neben Fett und Eiweiß stellen Kohlenhydrate eine erhebliche Komponente der Nahrung dar und sind verantwortlich für einen effizienten Muskelaufbau.

Die nachfolgend genannten und verglichenen Obstarten gelten jeweils pro 100g.

Obstarten und der Kohlenhydrat-Anteil

Kernobstarten
Zu den Kernobstarten zählen unter anderem der Apfel und die Birne. Ersteres hat 11,5g Kohlenhydrate und Letzteres 82g.

Steinobst
Zum Steinobst gehören zum Beispiel Nektarinen, Kirschen und Pflaumen. Hierbei ist die Kirsche die Frucht mit den meisten Kohlenhydraten, nämlich 13,2g. Die Pflaume hat 10,2g und die Nektarine lediglich 9g.

Beerenobst
Erdbeeren, Himbeeren und Weintrauben gehören zur Kategorie des Beerenobstes. Die Weintraube ist mit 17g die Frucht, die in der Rangliste auf Platz zwei steht. Wobei die Himbeere mit 4,8g und die Erdbeere mit 5,5g am wenigsten haben.

Schalenobst
Zum Schalenobst zählen unter anderem die Haselnuss und die Walnuss. Beide haben einen vergleichsweise hohen Anteil an Kohlenhydraten, die Haselnuss 18,8g und die Walnuss 10,6g.

Fakt ist, dass so gut wie jedes natürliche Lebensmittel Kohlenhydrate beinhaltet und der Mensch am Tag im Schnitt ca. 55% Kohlenhydrat-Anteil benötigt braucht. Weit verbreitet ist der Gedanke, dass in Obst keine Kohlenhydrate vorhanden sind, da diese so süß schmecken. Dabei wissen viele nicht, dass Zucker gleich Kohlenhydrate sind.
Man kann allerdings keine genaue Einteilung vornehmen, welche Obstarten die meisten Kohlenhydrate besitzen. Auch die Aussage, je süßer das Obst, desto mehr Kohlenhydrate,trifft anhand der oben aufgeführten Beispiele nicht immer zu.