Kindgerechte Rezepte: Pasta & Nudeln für Kinder

Wenn man Kinder fragt, was sie am liebsten essen, gehören Spaghetti mit Tomatensoße bei fast allen dazu. Gegen Pasta für Kinder ist auch nichts einzuwenden, wenn man auf ausreichend Abwechslung bei den Zutaten achtet und fettige Sahnesoßen mit weißer Pasta nur gelegentlich auf den Tisch bringt. Ein toller Tipp als Alternative dazu: Sojasahne enthält hochwertige ungesättigte Fettsäuren und biologisch wertvolles Eiweiß und kann wie herkömmliche Sahne verwendet werden.

Gerade aus der großen Vielfalt von Tagliatelle, Spirelli, Maccaroni, Lasagne oder Farfalle lassen sich leckere und gesunde, kindgerechte Rezepte zaubern. Wir zeigen, wie einfach Pasta für Kinder sein kann, die Groß und Klein schmeckt:

Bei der richtigen Wahl der Nudeln gilt: Für kleinere Kinder eignen sich vor allem kürzere Nudel-Formen wie beispielsweise Penne. Bei Spaghetti würde nämlich vermutlich mehr Soße auf der Kleidung landen, als im Mund. Ansonsten ist es aus ernährungsphysiologischer Sicht von Vorteil, die Vollkorn-Variante der unterschiedlichsten Pasta-Formen, aufgrund des Ballaststoffgehaltes, zu bevorzugen. Falls Kinder diese am Anfang ablehnen, kann man mal folgendes ausprobieren: eine Hälfte Weißmehl-Pasta mit einer Hälfte Vollkornnudeln vermischen; diese Kombination sieht auch optisch gleich viel interessanter aus.

Hier ein paar gesunde und kindgerechte Pasta-Rezepte, die den meisten Kindern garantiert schmecken:

Spirelli mit Kirschtomaten und Erbsen: Eine Soße aus etwas Olivenöl, einer Knoblauchzehe, Kirschtomaten, einer kleinen Dose passierten Tomaten und einem Becher tiefgekühlten Erbsen zubereiten. Mit etwas Salz und Zucker abschmecken, mit viel frischem Basilikum garnieren und zu den Spirelli servieren

Kräuter-Farfalle: Eine Soße aus etwas Olivenöl, einer Zwiebel, einer Knoblauchzehe, frischem Rosmarin, Thymian, Petersilie und einer Packung cremiger Sojasahne herstellen und mit etwas Salz abschmecken. Über die Farfalle gießen und umrühren

Spaghetti mit fruchtiger Tomatensoße: eine Dose Strauchtomaten mit Olivenöl, einer Zwiebel, Möhren, Sellerie und dem Saft von einer Orange verfeinern (zuerst das klein geschnittene Gemüse im Öl anbraten und mit dem Orangensaft und den Tomaten ablöschen. Einköcheln lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die gegarten Spaghetti unter die fruchtige Soße heben und mit viel frischem Oregano servieren. Insbesondere Kinder lieben die süße Note des Orangensaftes

Penne mit sahnigen Champignons: Champignonscheiben und Zwiebelwürfel in Öl anbraten und mit Sojasahne ablöschen. Mit frischen Kräutern verfeinern und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zu den Penne servieren und mit ein paar frischen Tomatenwürfeln bestreuen