Kinder-Ernährung – Rezepte

Die Empfehlungen für eine gesunde Kinderernährung orientieren sich an den Richtlinien der DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) und am FKE (Forschungsinstitut für Kinderernährung in Dortmund). Letzteres hat ein wissenschaftliches Konzept entwickelt, welches als optimierte Mischkost bezeichnet wird und für Kinder bzw. Jugendliche bis zu 18 Jahren gilt.

Gesunde Kinderernährung – vegetarisch oder Mischkost?

Die Empfehlungen für eine gesunde Kinderernährung orientieren sich an den Richtlinien der DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) und am FKE (Forschungsinstitut für Kinderernährung in Dortmund). Letzteres hat ein wissenschaftliches Konzept entwickelt, welches als optimierte Mischkost bezeichnet wird und für Kinder bzw. Jugendliche bis zu 18 Jahren gilt.

Lebenmittel für Kinder

Als Basis gibt es fünf tägliche Mahlzeiten, die sich in drei Hauptmahlzeiten sowie zwei Zwischenmahlzeiten gliedern. Für die richtige Lebensmittelauswahl für Kinder gelten dabei die gleichen Grundlagen wie die einer gesunden Erwachsenen-Ernährung: viele kalorienfreie Getränke wie Wasser, Kräuter- und Früchtetees und kalorienarme Getränke wie verdünnte Säfte aus 100 Prozent Fruchtanteil mit der zwei- bis dreifachen Menge Wasser. Neben den flüssigen Lebensmitteln sollen darüber hinaus viele pflanzliche Produkte wie Salat, Obst, Rohkost, Gemüse und Vollkornprodukte, Pseudogetreide wie Hirse sowie Kartoffeln verzehrt werden. Tierische Lebensmittel sollen hingegen nur in moderaten sprich mäßigen Mengen gegessen werden. Dazu zählen Milch und daraus hergestellte Produkte wie Quark, Joghurt und Co., Eier, Fisch, Fleisch und Wurst.

Vegetarische Ernährung für Kinder?

Während eine vegetarische Ernährung, also eine lacto-vegetable Ernährung mit Milch und eine ovo-lacto-vegetable Ernährung mit zusätzlichem Verzehr von Eiern für Kinder geeignet ist, wird von einer veganen, sprich rein pflanzlichen Ernährung ohne Milchprodukte während des Wachstums abgeraten. Allerdings gibt es hier unterschiedliche Meinungen.

Die Nährstoffe von tierischen Lebensmitteln können durch viele pflanzliche Alternativen wie u. a. Avocados, Pflanzenöle und Nüsse (mehrfach ungesättigte Fettsäuren), Soja, Spinat, Beerenfrüchte usw. (Eisen) zugeführt werden. Und das Calcium der Milch, welches für das Knochenwachstum relevant ist, kann auch aus calciumreichem Mineralwasser, grünem, orangenem und gelbem Obst und Gemüse und weiteren Lebensmitteln aufgenommen werden. Auch der Eiweißbedarf kann ohne Probleme durch pflanzliche Kost gedeckt werden. Die bisher aufgezählten Lebensmittel sollen durch den sparsamen Einsatz von hochwertigen Pflanzenölen ergänzt werden und fett- sowie zuckerhaltige Produkte wie Chips, Softgetränke, Süßigkeiten, Kuchen, Eis und Fast Food gelten als Genussmittel, die nur selten bzw. in kleinen Mengen gegessen werden dürfen.

Rezepte für Kinder

Und was für Rezepte entsprechen diesen Empfehlungen für eine gesunde Kinder-Ernährung?

Frühstück
Als Frühstück eignen sich diese Vorschläge: Haferflockenbrei mit frischem Obst, Müsli mit (Soja-) Joghurt und Beerenfrüchten oder zerdrückter Banane, Knäckebrot mit Quark und zuckerarmen Fruchtaufstrich, Obstsalat mit Früchten der Saison oder Vollkornbrot mit Erdnussbutter und Bananenscheiben.

Mittagessen
Fürs Mittag bzw. für die warme Mahlzeit würden sich diese kindgerechten Rezepte anbieten: Vollkornpizza belegt mit Tomaten, buntem Gemüse wie Mais, roter Paprika, Spinat, Champignons, Brokkoli und Käse, Vollkorn-Spirelli mit Kräuter-Frischkäse-Soße, Reis mit Lachsfilet, Zitronensoße und Blumenkohl oder Tofuschnitzel mit Kartoffelspalten, Kräuterquark und Salat.

Abendbrot
Zum Abendbrot empfehlen sich Rezepte wie eine pürierte Gemüsesuppe mit gebackenem Vollkornbrot, ein Kartoffel-Möhren-Eintopf mit Kräuter-Schmand oder klassisch Vollkornbrot mit fettarmem Käse, Kräuterquark oder vegetarischen Aufstrichen und Rohkost.

Zwischenmahlzeiten
Für die Zwischenmahlzeiten sind Obst, Gemüse, ein Vollkorn-Sandwich oder ein Smoothie für Kinder bestens geeignet.