Blutdruckmessgerät Test & Vergleich: Omron, Sanitas, Medisana, Panasonic & Co

In vielen Haushalten gehört ein Blutdruckmessgerät mittlerweile zum festen Inventar im Apothekerschrank. Insbesondere bei Risikopatienten wie übergewichtigen Diabetikern, Hypertonikern oder bei Personen mit Herz-Kreislaufproblemen ist die regelmäßige Kontrolle ihres Blutdrucks wichtig. Denn steigt der Blutdruck zu stark an, muss unbedingt ein Arzt konsultiert werden.

Die Nachfrage und entsprechend das Angebote an innovativen, digital betriebenen Blutdruckmessgeräten ist in den letzten Jahren stark angestiegen. Daher macht es vor dem Kauf auch Sinn, sich über die unterschiedlichen Geräte zu informieren. Wir haben uns die besten Geräte von Stiftung Warentest und Co angeschaut und die wichtigsten Kriterien im Blutdruckmessgerät Vergleich wie Messgenauigkeit und Speicherkapazität unter die Lupe genommen. Die Ergebnisse folgen nun in unserer Top 10-Liste:

Blutdruckmessgerät Test – Top 10 der besten Blutdruckmesser im Vergleich

1. Platz: Medisana MTP: Mit stolzen 198 Speicherplätzen glänzt dieser Testsieger von Medisana mit einer Test-Note von 2,1 auf Platz 1 (Stiftung Warentest 01/2006). Bei diesem Blutdruckmessgerät handelt es sich um eine vollautomatische Oberarm-Messung, welche verschiedene, messungsrelevante Parameter wie Diastole usw. anzeigt.

2. Platz: Omron RX Genius: Dieses Gerät von Omron im Blutdruckmessgerät Vergleich teilt sich mit dem eben vorgestellten Medisana MTP den ersten Platz im Test mit einem Test-Urteil von 2,1. Dieses beste Gerät in der Ausgabe 01/2006 von Stiftung Warentest mit 90 Speicherplätzen und Signalton misst im Rahmen einer vollautomatischen Handgelenksmessung.

3. Platz: Boso Medistar S: Während Stiftung Warentest in der Ausgabe 01/2008 die Test-Note 2,3 für dieses Blutdruckmessgerät mit nur 30 Speicherplätzen vergab, konterte ÖKO-Test ebenfalls mit einem „gut“ (05/2010). Die Pluspunkte liegen in der preiswerten Anschaffung, guten Reinigungsmöglichkeiten, der vollautomatischen, sehr genauen Handgelenksmessung sowie einer Herz-Arrhythmie-Erkennung.

4. Platz: Hartmann Tensoval Comfort: Dieses Gerät von Hartmann mit einer Speicherkapazität mit 120 Plätzen im Blutdruckmessgeräte Vergleich konnte mit einer vollautomatische Oberarmmessung mit integrierter Pulsmessung sowie einer digitalen Anzeige mit Signalton punkten. Dies führte zu einem Test-Urteil von gut (2,3) bei Stiftung Warentest in der Ausgabe 01/2006.

5. Platz: Microlife BP A100 plus: Auch das vollautomatische Oberarm-Blutdruckmessgerät von Microlife ergatterte als Testsieger bei Stiftung Warentest (01/2008) eine Test-Note von 2,3. das beste Gerät im Test konnte das Test-Team mit stolzen 200 Speicherplätzen und einer digitalen Anzeige mit Signalton überzeugen.

6. Platz: Uebe Visomat comfort 20/40: Während ÖKO-Test 05/2010 in der Ausgabe nur ein befriedigend vergab, sprach sich Stiftung Warentest (01/2006) für eine Test-Note von 2,3 aus. Dieser Blutdruckmesser von Uebe mit nur 30 Speicherplätzen besticht mit einem 3-Werte-Digiatalanzeiger (Diastole, Systole, Puls) und einer Arrhythmie-Erkennung.

7. Platz: Boso Medicus Family: Bei der Bewertung des Blutdruckmessgerätes Boso Medicus Family waren sich Stiftung Warentest in der Ausgabe 01/2008 (Test-Note 2,3) und ÖKO-Test in der Ausgabe 05/2010 (Test-Urteil gut) einig. Dieses Gerät im Blutdruckmessgerät Vergleich mit Einknopfbedienung und beleuchteter Tatstatur überzeugt durch eine hohe Messgenauigkeit, zwei getrennte Messwertspeicher und eine Herz-Arrhythmie-Erkennung.

8. Platz: Omron R5 Professional: Während Stiftung Warentest in der Ausgabe 01/2004 das Handgelenk-Blutdruckmessgerät von Omron mit einer Test-Note von 2,4 bewertete, vergab ÖKO-Test (05/2010) nur das Test-Urteil „befriedigend“. Neben 45 Speicherplätzen bietet dieses Gerät im Blutdruckmessgerät ein Positionierungssystem mit Sensor.

9. Platz: Hartmann Tensoval Mobil Handgel. Blutdruckuhr: Dieser Blutdruckmesser (Handgelenk) von Hartmann mit 120 Speicherplätzen, digitaler Anzeige sowie Herz-Arrhythmie-Messung erhielt von Stiftung Warentest in der Ausgabe 01/2010 die gute Test-Note 2,4; von der Redaktion von ÖKO-Test gab es in der Ausgabe 05/2010 ebenfalls das Test-Urteil gut.

10. Platz: Panasonic EW 3006: Dank 90 Speicherplätze, Herz-Arrhythmie-Messung sowie digitaler Anzeige bewertete ÖKO-Test dieses Handgelenk-Blutdruckmessgerät in der Ausgabe 05/2010 sogar mit einem „sehr gut“. Stiftung Warentest (01/2008) beurteilte dieses Gerät im Blutdruckmessgerät Vergleich, welches den Blutdruck bereits während des Aufpumpens misst, hingegen mit der Test-Note 2,4.

(Ein Sanitas Blutdurckmessgerät hat es trotz der Popularität der Marke aufgrund durchwachsener Testergebnisse nicht in unsere Top 10 Liste geschafft.)

3 Gedanken zu „Blutdruckmessgerät Test & Vergleich: Omron, Sanitas, Medisana, Panasonic & Co“

  1. ich find ja, dass hier im test blutdruckmessgeräte von sanitas fehlen. da gibt es doch auch einige, oder? sind die denn alle nicht gut gut??

  2. das medisama blutdruckgerät hab ich selber auch gekauft, das hier im vergleich gut besprochen wurde. ich kann nur sagen: keine makel zu finden von meiner seite aus. bestimmt schon 150 mal benutzt, wirkt recht zuverlässig, sagt auch meine ärztin. insofern kann man das kaufen.

  3. ich hatte vor ein boso blutdurckmesser zu kaufen. bin jezt ein bisschen unsicher. sind medisana und omron als marken besser für blutdurckmessgeräte oder ist das nur dieser eine vergleichstest wo es mal der fall ist??

Kommentare sind geschlossen.