Abnehmen nach Kind: Nach der Schwangerschaft dünner werden – Tipps

Im Laufe der Schwangerschaft nehmen viele Frauen zwischen 10 und 15 kg an Gewicht zu. Im Idealfall sollte die Mutter zu Beginn der Schwangerschaft normalgewichtig sein, um die Gesundheit des Kindes von Anfang an zu unterstützen. Bereits vor der Geburt des Kindes beschäftigen sich einige werdende Mütter mit der Frage: Wie kann ich nach der Schwangerschaft wieder dünner werden? Wir geben ein paar effektive Tipps und zeigen, wie man sinnvoll abnehmen kann, wenn das Kind auf der Welt ist.

Aus ernährungswissenschaftlicher Sicht ist es empfehlenswert, das Baby für ein paar Monate zu stillen. Dabei wird das Kind mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt, ohne dass es in den ersten fünf oder sechs Monaten weitere Nahrungsmittel benötigt. Toller Nebeneffekt für die stillende Mutter: In dieser Phase intensiviert sich nicht nur die Mutter-Kind-Bindung, sondern es Bedarf zusätzlicher Energie für die Milchbildung. Dabei werden Kalorien verbrannt und die Gewichtsreduktion nach der Geburt des Kindes unterstützt.

Hier folgen weitere gesunde Tipps zum Abnehmen und dünner werden: Sobald sich die Mutter wieder fit genug fühlt, kann sie beispielsweise mit Schwimmen beginnen. Bei dieser Ausdauersportart werden nicht nur überflüssige Pfunde geschmolzen, sondern das Bindegewebe wird zusätzlich gestrafft. Ist das Baby alt genug, kann man zum Mutter-Kind-Schwimmen gehen. Noch ein toller Tipp zum Abnehmen nach der Geburt: Spezielle Jogger-Kinderwagen sind so gebaut, dass das Baby sicher geschützt mit zum Sport kommen kann, ohne dass es eines Babysitters bedarf. Oder man entscheidet sich für einen Hometrainer wie Fahrrad, Crosstrainer oder Stepper: Während die Mutter langsam wieder dünner wird, muss sie das Kind nicht außer Augen zu lassen.

Für die Ernährung gilt: Vor allem auf sättigende, pflanzliche Lebensmittel wie Vollkorngetreide, Obst, Gemüse und Sojaprodukte setzen sowie in Maßen fettarme Milchprodukte (Bio = ohne Antibiotika) verzehren. Letzteres gilt übrigens auch für Fleisch und Fisch. Viel Mineralwasser trinken und für den Salat und zum Braten hochwertiges Pflanzenöl sparsam verwenden. Unbedingt bei der Auswahl daran denken, dass die Nahrung über das Stillen an das Kind weitergegeben wird.